Fischerverein Schmeiental e.V.
info@fv-schmeiental.de
Fischerverein Schmeiental e.V.

Arbeitseinsätze 2020 - Projekt Kalkmagerrasen Brechfelsen

Dem Hang bei der Kirche widmeten sich die Mitglieder des Fischerverein in den vergangenen Jahren nunmehr wiederholt. Auch Anfang 2020 erfuhren die dort wuchernden Hecken, Büsche, Sträucher und Bäume unsere Aufmerksamkeit. Diese Maßnahme wir, in Abstimmung mit dem Naturschutz, im Herbst fortgesetzt werden. Ziel ist es, dem dort befindlichen Kalkmagerrasenhabitat eine Chance der Entfaltung zu geben. Zukünftig soll dies durch Beweidung unterstützt werden.

Auf den beiden Bildern oberhalb ist unter anderem die Menge an Biomasse, besehend aus Sträuchern und Bäumen, die sich im Rahmen unserer Maßnahmen ansammelten. 

Nistkästen 2020 

Über den Winter hinweg setzten wir auch unser Projekt der Etablierung der durch unser Mitglied Helmut selbst gebauten Nist- und Bruthilfen fort. Nun hat der Fischerverein bereits über 70 Nist- und Brutkästen gebaut und montiert. Diese Kästen werden im Winter geleert. Von daher wissen wir, dass die Kästen tatsächlich zu über 90 % genutzt werden. Weiter Kästen warten bereits auf die Montage. Neben den Kästen für Höhenbrüter wurden zztl. auch Kästen für Fledermäuse, Hohltaube, Steinkauz oder Wasseramsel gebaut und montiert.
Auf dem folgenden Bild sind drei Kästen für Fledermäuse, die bei uns recht zahlreich vorhanden sind, zu erkennen. Diese sind auf rund 4 Meter Höhe montiert.

 Auf dem folgenden Bild ist ein durch uns montierter Nistkasten für die Wasseramsel zu erkennen. Anzumerken ist, dass der Nistkasten, im Gegensatz zum dort befindlichen Wanderweg, allen Winterhochwassern stand gehalten hat.

 Hier wird gerade einer von 5 Nisthöhlen für den Steinkauz montiert. Der Eingang hat einen speziellen Eingang, welcher Marder an einem Eindringen abhalten soll. IN relativer Nähe befinden sich weitere "Ausweichnistkästen". Wir sind gespannt, ob diese angenommen werden.

Arbeitseinsatz am 10.11.2018

An diesem Tag räumten wir zum einen die durch den Fischerverein montierten Nistkästen. Dadurch konnten wir feststellen, dass über drei Viertel der Nistkästen angenommen worden sind. Die Masse davon durch Vögel, teile aber auch durch Siebenschläfer und Co..

Da sich in den vergangenen Jahren auch Hornissen in unseren Nistkästen eine Bleibe suchten, haben wir die ersten der ebenfalls selbst gefertigte Hornissenkästen montiert. 

Ausflug nach München vom 19.-21.10.2018

Bei ganz brauchbarem Herbstwetter waren wir in unserem ersten Vereinsausflug in München. Bereits am Freitag konnten wir uns des Nächtens Eindrücke der Großstadt rund um den Olympiasee gewinnen. Schwerpunkt waren neben der geselligen Kompenente unsere Museumsbesuche in Jagd- und Fischereimuseum -mit Führung- sowie im Deutsche Museum. Nicht nur die stehenden Huchen bei der Museumsinsel  werden den 25 Teilnehmern lange in Erinnerung bleiben.

Bachputzaktion 2018 - Tag des Gewässers

Der Fischerein führte am 24.03.2018 mit insgesamt 17 Mitgliedern eine Bachputzaktion durch und lehnte sich damit an denTag des Gewässers des Landesfischereiverband Baden Württemberg an.

Die Mitglieder sammelten die gesamte Uferstrecke des 9 km langen Pachtabschnitt der Schmeie an beiden Uferseiten ab. Teilweise auch in Wathosen.

Diese Aktion fordert den engagierten Mitgliedern aufgrund des oftmals unwegsamen Geländes viel Ausdauer ab. Das folgende Bild zeigt unseren Gewässer- und Naturschutzwart, wie er mit einer Hakenstange ein angeschwemmtes Fass zu bergen versucht.

Der Müllberg führt vor Augen welche Menge an Müll alleine in unserem Bachabschnitt angefallen ist.

Wir würden uns freuen, wenn derlei Aktionen und diese Form der Umwelterziehung  unserer Jugend in der Zunkuft überflüssig würden. 

Der Umstand, dass wir diese Aktion jährlich durchführen stimmt dabei nicht glücklicher. Der Dank der engagierten Mitglieder richtet sich an alle Mitmenschen, welche es verstehen, deren Müll (auch) zukünftig nicht im Bach oder der Umwelt sondern auf dem dafür vorgesehenen Weg zu entsorgen.

Nistkästen

Neben den mit der Vereinsjugend gebauten Nistkästen montierten wir in 2018 weitere Nistkästen, welche eines unserer Vereinsmitglieder in Eigenleistung gebaut hat. So betreut der Verein im unteren Schmeiental mittlerweile 35 Nistkästen für Höhlen- und Halbhöhlenbrüter.

Hochwasserschutz

In Absprache mit der Ortschafts- und Stadtverwaltung wurde im Zusammenhang mit dem Hochwasserschut einmal mehr eine Maßnahme vor dem Hintergrund des Hochwasserschutzes realsiert. Hier fällten wir Busch- und Baumwerk im Bereich oberhalb der Brücke der Kläranlage Unterschmeien.

Holzarbeiten

Die Winterzeit wurde genutzt, um Bäume auf Stock zu setzen und das dabei anfallende Holz aufzuarbeiten. Das Holz wird der Ortschaftsverwaltung zur Verfügung gestellt. 

Bachputzete 2017

Neben einer am 11.03.2017 ertolgten Sammlung rückten wir am 25.03.2017 auch mit schwerem Gerät aus, um das Bachbett von diversen Hinterlassenschaften zu befreien.

Bachputzete 2017 - Teil 1

Am 11.03.2017 sammelten in diesem Jahr zunächst 10 fleißige Mitglieder des Fischerverein den Müll entlang der Schmeie ein. Aufgrund der Niederschläge der vergangenen Tage führte die Schmeie einen recht hohen Wasserstand, sodas manche Abschnitte noch immer vom Wasser überflutet waren. Dadurch war das Wasser noch immer Trüb, sodass dieses Jahr ausschließlich der Müll entlang des Gewässer gesammtel werden konnte. Dennoch wurde (leider) wieder eine Menge Unrat eingesammelt.

Arbeitseinsatz vom 25.03.2017

Am 25.03. begannen wir zunächst mit dem Aufschaffen von Holz. Damit haben wir in Bezug auf unsere Arbietseinsätze bis zum Herbst unsere Vorhaben abgeschlossen.

Anfischen 2017

Am 04.03.2017 führten wir unser diesjähriges Anfischen bei milden Außentemperaturen durch. Anbei einige Impressionen von diesem Tag. Auch unserer Jugendlichen hatten einmal wieder die Möglichkeit, ihre Fertigkeiten zu prüfen.

Fischer befreien Kirche in Unterschmeien

Der Fischerverein Schmeiental e.V. unterstützte am 05.11.2016 mit über 20 Mitgliedern das Team der Kirchengemeinde beim Entfernen der im Bereich der Unterschmeier Kirche St. Anna wuchernden Büsche, Sträucher und Bäume sehr tatkräftig.

Viele Hände, schnelles Ende. Die Arbeiten wurden mit Kettensägen, Ast- und Heckenscheren sowie schwerem Gerät in Form eines Traktor zügig erledigt. So wurden die wuchernden Sträucher und Büsche nicht nur bis auf die Grasnabe zurückgeschnitten, sondern auch zügig abtransportiert. Nun versteckt sich die St. Anna-Kirche nicht mehr hinter hohen Sträuchern und Hecken. Die schmucke Dorfkirche kann nun wieder aus allen Himmelsrichtungen betrachtet werden.

Im Anschluss daran setzten die Mitglieder des Fischerverein Schmeiental e.V. trotz der regnerischen Wetterverhältnisse ihre Schneidearbeiten emsig fort. So wurde noch die Schmeie an beiden Uferseiten oberhalb der Unterschmeier Schmeienbrücke von den dort wuchernden Büsche und Sträuchern befreit. Diese Maßnahme erfolgte aus Gründen des Hochwasserschutz von Unterschmeien. Der besondere Dank gilt den zahlreichen Helfer des Vereins, welche vollen Einsatz zeigten.

Hochwasserschutz Ortskern Unterschmeien 

Im Ortskernbereich von Unterschmeien  wurde die Schmeie etwa im Jahr 1978 begradigt. Die Situation im Ort nach der Begradigung ist auf folgendem Bild zu erkennen. Die Aufnahme - die etwa aus dem Jahr 1979 stammt - bildet den Ortsbereich von Unterschmeien ab.

Unterschmeien ca. 1978

Seit der Begradigung kam es im Ortskernbereich Unterschmeien nicht mehr zu einem Übertreten der Schmeie über ihre Ufer. Eine Ursache für das Hochwasser Anfang Juni 2013 war der Umstand, dass das Kalenderjahr 2013 vergleichsweise niederschlagsreich gewesen ist. In der Folge waren der Grundwasserkörper wie auch die Böden mit Wasser getränkt, sodass selbst kleinere Niederschläge von Frühjahr bis Frühsommer 2013 zu zahlreichen Hochwasser führten. Ende Mai 2013 ergossen sich über dem Einzugsgebiet der Schmeie einmal mehr hohe Niederschlagsmengen. So entstand in der Nacht vom 31.05.2013 auf den 01.06.2013 eine Hochwasserwelle, wie sie der Pegel Unterschmeien bis dahin noch zu keinem Zeitpunkt aufgezeichnet hatte und wie sie selbst den ältesten Ortsbewohnern nicht erinnerlich war.
Als weitere Ursache der über das Ufer tretenden Schmeie war der Umstand, dass im begradigten Bereich entlang des Ufers die dort wachsenden Gehölze seit der Begradigung ungehindert wucherten. Ein Umstand, der aus fischereitechnischer wie auch gewässerökologischer Betrachtung wegen der daraus folgenden Beschattung und der sich bildenden Fischunterstände als wünschenswerter Zustand festzustellen ist. Jedoch verengte sich mit dem Bewuchs auch der Flußquerschnitt.
(Siehe auch folgende Luftbildaufnahme).

Foto Guter Aipperspach, Unterschmeien am 28.06.2008

Aufgrund der Abflußmenge und der beschriebenen Verengungen, sah sich die Schmeie gezwungen, sich einen neuen Weg zu suchen - diesen Weg fand der Bach auch in der Unterführung des Bahndamms zum Sportplatz Unterschmeien. So bildete der Bach ein "zusätzliches Flußbett". In der Folge entstand in den frühen Morgenstunden des 01.06.2014 am Vereinsheim wie auch auf dem Sportgelände des SV Unter-/Oberschmeien ein beträchtlicher Hochwasserschaden.
Um einem solchen Hochwasserereignis in der Zukunft wirksam vorzubeugen, lag es daher nahe, entlang der Schmeie im Bereich des Ortskern Unterschmeien Büsche wieder weitgehend zurückzuschneiden sowie Bäume zu fällen und ebenfalls enstandene Sedimentationen im Bereich der Brüdke zu entfernen, damit die anfallenden Wassermassen zumindest im Ortsbereich ungehindert abfließen können. Die Durchführung dieser Maßnahme Übernahm der Fischerverein Schmeiental e. V. in Abstimmung mit der Ortschaftsverwaltung Unterschmeien. Nach erfolgter Rücksprachen und Abstimmungen mit den Grundstücksanrainern konnten wir unsere Arbeit noch vor der Vegetationsperiode abschließen. Der betroffene Bereich ist auf dem oben stehenden Bild ersichtlich und mit den roten Strichen markiert. An dieser Stelle danken wir Gunter Aipperspach für das von ihm erstellte und zur Verfügung gestellte -sowie aufbereitete- Bildmaterial.

Vergleichende Aufnahmen der örtlichen Sitation sehen sie auf den vier folgenden Bildern.

Schmeie flußabwärts Brücke Unterschmeien - vorher

Schmeie flußabwärts Brücke Unterschmeien - nachher

Schmeie flußabwärts Brücke Unterschmeien - nachher

Schmeie zw. Brücke und Pegel Unterschmeien - vorher

Schmeie zw. Brücke und Pegel Unterschmeien- nachher

  
 

 

Schmeie zw. Brücke und Pegel Unterschmeien- nachher

Linksufrig oberhalb Brücke Unterschmeien - vorher

Linksufrig oberhalb Brücke Unterschmeien - nachher

Bach- und Landschaftsputzete 2017, 2016, 2015, 2014, 2013

Vor dem Hintergrund des Anlass eine eher traurige Bilanz, dass jedes Jahr aufs Neue eine Unmenge von Unrat gefunden wird. Hier Impressionen aus den Jahren von 2013 bis 2016.

 

Stand:19.10.2021

Impressum

 

Top